Bombenstimmung - Eine Terroristenkomödie aus dem Franken der 70er Jahre

Text & Regie: Christian Laubert
Musik: Verena Guido

gespielt von 12. Juli bis 23. August 2008


Eine Terroristenkomödie - geht das überhaupt? Mit "Bombenstimmung" sorgte das FLT im Jahr 2008 für heiße Diskussionen an den Stammtischen Mittelfrankens. Sogar ein veritabler ehemaliger bayerischer Innenminister meldete sich zu Wort - und gab grünes Licht. Denn die Ereignisse des "Deutschen Herbstes" müsse man immer wieder neu bewerten und im Lichte der gegenwärtigen Situation beleuchten, so der Konsens zwischen Kultur und Politik.

"Bombenstimmung" erzählt die Geschichte einer kleinen terroristischen Gruppe um einen fanatischen Anführer, die im beschaulichen Dörfchen Schaffenrath einen Anschlag auf den nahebei gelegenen Hubschrauberstandort der Amerikaner plant. Doch bald zeigt sich, dass großstädtisches Gehabe und provinzielle Beharrlichkeit hier auf das heftigste aufeinanderprallen.

Die Musik von Verena Guido und Band gibt "Bombenstimmung" den besonderen Touch der späten 70er Jahre, dazu die Kostüme (Mechtild Falk), die klassischen Fahrzeuge - die so wohl nur auf der Bühne des Freilandmuseums eingesetzt werden können - und eine temporeiche Handlung machten "Bombenstimmung" zum ersten großen Publikumserfolg des FLT.

Spielzeitheft 2008

Das Spielzeitheft von 2008 gibt es hier als Download. Textbeiträge, Bilder und die Songtexte geben einen lebhaften Eindruck von der "Terroristenkomödie" des heißen Sommers 2008.

Spielzeitheft Bombenstimmung

Teilen: Besuchen:
  • Bezirk Mittelfranken
  • Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim
  • VfdK
  • Mekra Lang Group
  • ARCD
  • Martin Bauer