Türkenschätzchen- Gastarbeiter in Schaffenrath

Text & Regie: Christian Laubert
Musik: Verena Guido

gespielt von 3. Juli bis 16. August 2014
 

Im Jahr 1965 verschlägt es drei junge türkische Männer in die fränkische Provinz: Durch einen kleinen Schreibfehler auf ihren Einladungsschreiben landen sie statt in Schaffenrath bei Essen in dem kleinen mittelfränkischen Städtchen Schaffenrath. Ohne jegliche Deutschkenntnisse sind die drei zunächst einigermaßen hilflos. Als sie schließlich herausfinden, dass sie etliche hundert Kilometer von ihrem eigentlichen Ziel entfernt sind und es hier für sie gar keine Arbeit gibt, sind die langersehnten Jobs im Ruhrgebiet längst weg. Die drei anatolischen Helden lassen sich trotz aller Widrigkeiten nicht von ihrer Suche nach dem Glück abbringen. Gemeinsam versuchen sie, das Beste aus den Umständen zu machen, auch wenn die Bewohner des ländlich geprägten Städtchens ihnen mehr Misstrauen als Gastfreundschaft entgegenbringen. Doch bald finden sie in Schaffenrath Hilfe von unerwarteter Seite...

"Türkenschätzchen" erzählt in starken Bildern und schlagfertigen Dialogen von den Anfängen der türkischen Integration im ländlichen Raum, einem Thema, das bisher noch nie in einem Freilichttheater bearbeitet wurde. Dass dabei türkisch und deutsch gesprochen, gesungen und gestikuliert wird, macht das Stück zum einmaligen Erlebnis.

Spielzeitheft 2014

Das Spielzeitheft 2014 gibt es hier als Download, mit vielen Bilder, Liedtexten und der Übersetzung des türkischen Texts aus "Türkenschätzchen". Dazu auch eine Bilderauslese von "Nachtwache". Ein Muss für jeden Theaterfreund, für diejenigen, die das Stück verpasst haben und sich jetzt wenigstens die Fotos ansehen wollen sowie für alle, die sich schon immer gefragt haben, wie Gastarbeiter unser Land erlebt haben.

Spielzeitheft 2014

Teilen: Besuchen:
  • Bezirk Mittelfranken
  • Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim
  • VfdK
  • Mekra Lang Group
  • ARCD
  • Martin Bauer