Der letzte Sommer- Eine Endzeitkomödie

Text & Regie: Christian Laubert
Musik: Verena Guido
 

Sommer 1965 - auf dem kleinen Campingplatz, den Bauer Siebenzahl neben seinem Hof angelegt hat, haben sich bereits einige Campingfreunde eingefunden und genießen (zumindest überwiegend) das einfach Leben zwischen Zeltstangen oder im neuen Wohnanhänger. Es entwickelt sich eine quirlige Idylle um den Propangaskocher, die weder durch Querelen um plärrende Transistorradios, die Schlangen vorm improvisierten "Örtchen", den Schnarcharien des Nachbarn oder dem fröhlichen Geschrei spielender Kinder  wirklich erschüttert wird.

Dann aber überschlagen sich die Ereignisse: ein plötzlicher Knall zerreist die ländliche Stille, sämtliche Verbindungen zum Rest der Welt sind abgebrochen, der kleine Ort ist völlig ausgestorben... Sind sie am Ende die einzigen Überlebenden einer weltweiten Katastrophe? Die Campinggemeinschaft muss sich entscheiden: sollen sie warten, dass jemand kommt und sie rettet, oder sollen sie sich selbst auf den Weg machen? Was erwartet sie da draußen?

Die turbulente Komödie aus der Feder von Christian Laubert mit Musik von Verena Guido zeigt auf, wie sich im Angesicht drohender Gefahren unser wahres Selbst zeigt: ob ängstlicher Angeber oder mutiges Mauerblümchen - für alles gibt es ein erstes Mal.

Wir spielen von 29. Juni - 19. August 2017

immer von Mittwoch bis Samstag jeweils um 20.30 Uhr; im August auch am Dienstag.

Zum Download

Hier können Sie den Flyer zur aktuellen Sommerproduktion herunterladen. Er eignet sich hervorragend, um ihn elekronisch zu versenden.

Flyer "Der letzte Sommer"

Teilen: Besuchen:
  • Bezirk Mittelfranken
  • Fränkisches Freilandmuseum Bad Windsheim
  • VfdK
  • Mekra Lang Group
  • ARCD
  • Martin Bauer